Dienstag, 6. Juni 2017

Fransenkissen DIY

Hallo ihr Lieben!

Ich habe tollen Dekostoff von www.stoffe.de zur Verfügung gestellt bekommen, 

weil ich mir für meine Gartenbank zwei neue Kissen nähen wollte.

Eine greifende Idee hatte ich noch nicht, aber die kam mir spontan 

als ich den Stoff in der Hand hielt. Die Fransen des Stoffes wollten 

gerne zu einem Fransenkissen verarbeitet werden.

Ich habe es mal schnell in klein ausprobiert und mit fotografiert. 

Vielleicht eine schöne Idee für Nähanfänger, oder einfach nur als Idee zum Nachmachen.

Weitere tolle Dekostoffe findet ihr hier!

Los geht's:


Messe die Größe deines Kissens ab und berechne an jeder Seite 2-3 cm mehr für die Fransen.

Beachte, dass du genau im Fadenlauf zuschneidest!


Nähe mit einer Öffnung für das Füllmaterial einmal im das Kissen mit deiner gewählten Nahtzugabe.

Ich habe im nachträglich noch einen Zickzackstich zusätzlich drumherum genäht, damit die Naht nicht so schnell wieder aufgeht, weil man ja einiges an Fäden wegzieht. 


Befühle dein Kissen


Schiebe die Füllung etwas zur Seite und nähe die Öffnung zu. 


Jetzt werden an den Seiten die Fäden einfach weggezogen. Achtung nicht allzunah 

an der abgenähten Naht. Lass da bitte noch ein paar Fäden stehen. 


So sieht es aus wenn man zuviel wegnimmt. Also Achtung. 


Hier mit Zickzackstich. *lach*
Beim nächsten Kissen würde ich den Stich sicherheitshalber sogar noch enger stellen.


Das macht man an allen Seiten und schon ist Dein Kissen fertig!!! 

Ging doch schnell und hat einen tollen Effekt. 














Jetzt muss ich nur noch den geeigneten Platz finden, aber zur Not nähe ich mir noch weitere. 

Habt es fein!

Liebe Grüße 
GABI



Werbung!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen