Mittwoch, 7. Mai 2014

Polnischer Käsekuchen!!

Hallo ihr Lieben!!!


Polnischer Käsekuchen, hä was ist los!? 

Genau, heute berichte ich nicht vom Nähen, sondern ich möchte gerne bei "luzia pimpinella" mitmachen. Sie verlost anlässlich des "WORLD BAKING DAY" am 18.Mai 2014 eine tolle super schöne gelbe kitchen aid. Um an der Verlosung teilnehmen zu können muss man ein Rezept von einem selbst gebackenen Kuchen einbestellen. Und da ich der lieben Uli von "Das Königskind" noch mein Rezept vom Käsekuchen zukommen lassen wollte, kann ich auch einen besonderen Mittwoch daraus machen und einen backen und für alle veröffentlichen. Ich selber habe einen Thermomix und das Rezept ist auch vom TM. Ich möchte die kitchen aid nicht für mich sondern für meinen Lieblingssohn gewinnen, der diesen Kuchen liebt und selber gerne backt. Da er auch schon ans ausziehen denkt kann er die kitchen aid extrem gut für seine "Aussteuer" gebrauchen. Ja, auch Jungs sammeln Aussteuer. Töpfe, Waffeleisen und Fritteuse hat er schon. Da fehlt jetzt nur noch die kitchen aid, oder!? Also drück ich für ihn die Daumen!

Das Rezept vom polnischen Käsekuchen:

Zutaten für den Teig:

30 g Zucker
1 Ei
120 g Margarine
250 g Mehl
1 teel. Backpulver

Zubereitung vom Teig:

Backofen auf 180 °C vorheizen.
Alle Teigzutaten in den Mixtopf geben und 50 Sek. Kneteinstellung kneten.
Teig auf einer bemehlten Fläche rund ausrollen und ein eine Springform geben. 

Ein extra Tip meiner Tochter!

Ich fette ungern meine Springform aus und verwende Backpapier. Dieses ist ja meistens nicht rund und die vorgefertigten sind mir zu teuer, also mache ich kurzerhand selber runde Backpapiereinlagen.

1. Das Backpapier etwas größer wie die Springform schneiden.


2. Einmal quer einmal längs  falten


3. Zwei mal von der geschlossen Mitte zur Außenkante falten


4. Oben das überschüssige Papier rund abschneiden


5. An beiden Seiten alle Papierlagen ca. 5 cm einschneiden


6. Und in der Springform schön ausarbeiten.


Auch super für Zupfbrot, da läuft gerne die Kräuterbutter aus.

Zutaten für die Füllung:

5 Eier
1000 g Quark, 20 % Fett
600 g Milch
350 g Zucker
120 g Sonnenblumenöl
2 Päckchen Vanillepuddingpulver
1 Prise Salz

Zubereitung der Füllung:

Eier trennen. Eigelb, Quark, Milch, 250 g Zucker, Öl und Puddingpulver in den Mixtopf geben und 11/2 Min. Stufe 6 vermischen. Käsemischung gleichmäßig auf dem Teig verteilen und im auf 180 °C vorgeheizten Backofen 50 Min. backen. Mixtopf gründlich spülen.
100 g Zucker in den Mixtopf geben und 10 Sek. Stufe 10 pulverisieren und umfüllen.
Rühraufsatz einsetzen. Eiweiß, Puderzucker und Salz in den Mixtopf geben und 5 Min. Stufe 3 steif schlagen. Kuchen nach 50 Min. aus dem Backofen nehmen (Füllung erscheint noch flüssig), Eischnee vorsichtig darauf verteilen und bei 180 °C weitere 10 Min. im Backofen backen. Kuchen in der Form abkühlen lassen, bevor er auf die Kuchenplatte kommt. 
(Rezept aus dem TM Buch "So koche ich gerne")

Fertig ist er und nun wünsche ich einen guten Appetit!!!!





Euch allen einen ganz tollen Tag!!!
 Liebe Grüße Gabi

Kommentare:

  1. Mh, jetzt hab ich Hunger! Da muss ich wohl bald wieder ran an den Ofen. Vielen lieben Dank für das Rezept.
    Und deinem Sohn drück ich auch die Daumen. Eine kitchen aid wäre eine super duper Aussteuer!
    Liebe Grüße
    Uli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Uli, ran an den Ofen.
      Hab Dein Rezept auch schon ausgedruckt hier liegen, das wird dann der nächste Käsekuchen.
      Dankeschön. Egal wer gewinnt, wir hatten ja wenigstens schon lecker Kuchen.
      Ich wünsche Dir einen schönen Tag!
      Ganz liebe Grüße Gabi

      Löschen
  2. Mhhh der schaut extrem lecker aus, mein Sohn ( 14 Jahre ) liebt Käsekuchen über alles und ich glaube den werde ich am Wochenende mal nach backen. Praktisch weil du ein TM Rezept verwendet hast, da kann er das gleich selber testen.
    Liebe Grüße Nicole ( Ellfrieda )

    AntwortenLöschen
  3. Mmmm ... sieht der lecker aus. Genauso kenne ich den Käsekuchen, weil ihn meine Mama auch so macht. Nur wohnt sie jetzt ganz viele Kilometer weit weg. Meine Tochter liebt auch Käsekuchen über alles und wenn ich es mir so recht überlege, könnte ich ihn mal wieder backen. Somit vielen Dank für deinen Anstoss und viel Spass weiterhin.
    LG Grit

    AntwortenLöschen
  4. lecker lecker...ich bin ein Käsekuchen fan und backe das alte Rezept von meiner Oma, das ist immer das beste. die beiden sehen sich beid erziehlich ähnlich und auch das Rezept ist fast gleich...lach, allerdings bekomme ich den Eischnee nicht soooo hoch wie du.

    liebe Grüße Bella

    AntwortenLöschen
  5. Sieht sooooo lecker aus. Witzig, wie wir plötzlich alle mal wieder ans backen denken. Finde ich toll und hab auch schon vor, mitzumachen. Ist schön, die vielen tollen Rezepte zu lesen. Jetzt muss ich mir nur noch die Zeit nehmen, die leckersten nachzubacken. Da steht Deins auf jeden Fall mit auf der Liste. Lg maika

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht soooo köstlich aus, da könnt ich so zugreifen. Danke fürs Rezept.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht ja verdammt lecker aus.

    AntwortenLöschen